Hajouna du Bois du Tôt
s.r. Digger des Canis du Brabant x s.r. Bling Bling du Bois du Tôt
geb. 17.01.2012
HD A2  ED 0/0

 

 

Ahnentafel Hajouna du Bois du Tôt

JouJou

Hajouna
du Bois du Tôt
HD A2  ED 0/0

digger_canis_brabant-1[1]
s.r. Digger
des Canis du Brabant
HD-A
fado01[1]s.r.
Fado

van de Hoge Laer
HD-A
R.E.
Stavropol
de la Clairière aux Louves
HD-A
s-r- Ch.
High Clearings
Zantee

 HD A
s.r.
Salsa

des Canis du Brabant
HD-A
s.r.  R:E:
Jour J
de Condivicnum

 HD-A
s.r.
Olika
des Canis du Brabant

 HD A
bling04[1]
 Bling Bling
du Bois du Tôt
HD A1
apollo05[1]s.r.
High Clearings
Apollo

HD-B

R.E. Ch.
Gourou  du Crépuscule des Loups

 HD A
  Xweet
van de
Hoge Laer

 HD-A
RIVKA_1[1]

R.E.
Rivka
du Bois du Tôt
.

Lhassa
du Clos
de Jochnake

 HD-A
s.r.
Izy du Crépuscule des Loups
HD A

  

Am 18. und 19. Dezember 2014 waren wir in Groningen.
JouJou wurde von Unir van’t Sprangerhof gedeckt. Unir ist schon 13,5 Jahre alt, aber fit und gesund. Er lebte bis vor ein paar Jahren in Amerika, war dort auf Ausstellungen und bei der Arbeit sehr erfogreich. Nachdem seine Besitzerin verstorben war, kam er zurück zu deren Freundin nach Holland. Erst hier kam Unir zum Zuchteinsatz.

Am 16.02.2015 brachte JouJou unseren P_Wurf zur Welt. 3 Rüden und 5 Hündinnen (1/1 sable,  2/4 fauve)
3wo-23%20Kopie[1]

URLAUB! Wir waren mit Canela und Gaja in der Bretagne


Ice hat mich ganz schön gerupft! So musste ich fast nackt nach Dreieich. Terri Burke habe ich trotzdem gefallen! Sehr gut 4 in der Zwischenklasse

Ice beschäftigt mich schon sehr!

Ich war in Urlaub!
fast 4 Wochen mit dem Wohnmobil in Schweden. Ondra, Dhariya, Canela und Gaja hab ich mitgenommen – alleine wärs ja doch zu langweilig!

Zuerst haben wir Meike besucht: 

Bahh, hat die einen tollen Teich im Garten —tja, wenn ich Wasser seh, dann…   –   was kommt denn da aus der Mauer??  Ich habs! Da kommt das leckere Wasser her!!!
 

So fahre ich am liebsten, Alexander darf nur nicht bremsen müssen – Was stellen die auch so viele Pfosten auf!! – Ulrike hat mich entwurschtelt, dafür lass ich sie auch ein bisschen kuscheln
  

Ich weiß, dass da noch Leckerchen sein müssen, kann ich mal gucken??  –  Hab was gefunden!!
  

Alle mir nach!!

 Ondra, steh doch nicht so langweilig rum, guck mal was man im Wasser für tolle Hopser machen kann!
  

 

Aaaachtung!!!!
 

Was ist denn da vorne los?

Canela und Gaja – da müssen die Fotos ja verwackelt sein bei dem Tempo
  

Augsburg Juli 2012

Vielversprechend 2 bei Gunter Althoff in der Jüngstenklasse
Gut, ich lass dir den Vortritt! Du darfst auf den 1. Platz (ich konnte mich nur nicht durchsetzen, weil Mokka schon so viel größer ist!!!)
   

Junghundetreffen in Rhede: So viel Hunde zum Spielen! Und fotografiert haben sie fast nur die Ausstellung!! Meike Krug hat gerichtet – kann sie sich nicht etwas zusammen nehmen!!! Sie kann doch nicht jeden abknutschen!!!

 

Meine erste Ausstellung in Mainflingen bei der Speziale des DKBS Super wars! Ich hab so viel gelernt!! Ich kanns euch nur empfehlen, vor allem für Hundekinder ist so ein Treffen was ganz Tolles!
Frau Lawless aus Irland hat mir einen schönen Bericht geschrieben.
 

Uuuund!!! Ich hab meine Menschenmama wieder gesehen!!! Das war das Größte!

 

17.April 2012

04.05.2012   Nun habe ich die 16 Wochen fast geschafft – und was passiert: schon fallen die Zähne aus!!! Ich dachte immer, das kommt erst  im hohen Alter, aber nee! Mit knapp 16 Wochen! Ulrike hat mir aber versprochen, sie kocht mir  Breichen (sie weiß noch nicht, dass ich trotz ein paar fehlender Beißerchen noch supertoll Schuhe nagen kann!)
 

Nun habe ich 2 Tage nicht ins Haus gepieselt! bin ich jetzt erwachsen???

In der Regel bin ich schnell  unterwegs – die meisten Fotos sind verwackelt – ich habe aber einfach keine Zeit, still zu stehen – es gibt sooo viel zu entdecken.

Ich bin heute 13 Wochen – und genau 3 Monate – alt!!!
Ulrike meint, jetzt sollte ich langsam mal ans Dichtwerden denken – aber so richtig kapier ich nicht, was sie will!

Da klappert doch der Kühlschrank   –   hmmm, ich hätt schon wieder etwas Hunger   –  ich geh mal schnell nachsehen, ob ich etwas abstauben kann!
   

    Ich habs immer eilig

Auf meine Spielsachen passe ich gut auf    –   hab ich da was gehört   –   ohhh, da kommt Choco, hoffentlichklaut er mein Schweinchen nicht!!!
 

07. April 2012

Wo ist meine Spielrolle???? – Hab sie!

Schnell weg, Choo kommt – geschafft, ich hab meinen Knochen gerettet! (Man sieht kaum, dass ich knapp 2 Wochen älter bin als auf den fast gleichen Fotos weiter unten)

Quark – da verputze ich eine Schachtel ganz alleine!

– und dann ein Schläfchen

Alexander behauptet, ich piesle nur so oft in die Wohnung, weil dann der Wischmop kommt!!!
  

01. April 2012

Juhu, ich darf  wieder mit dem Gartenschlauch spielen!

24. März 2012

Ich bin nun seit genau 2 Wochen hier. Ich bin ganz zufrieden, doch, das kann man schon sagen!

Die großen Hunde lassen mich noch immer links liegen, wenn ich Choco oder Baccara zum Spielen auffordere, machen sie schon manchmal einen Spielhopser auf mich zu, aber dann sind sie  mir doch zu wild und ich flüchte, so schnell ich kann!!!

Was ist denn das???  –  das ist gemein! Choco, du hast das Wasser geklaut!  –   ja, so ist es toll!

Ich muss Alexander helfen – ich dachte Kinderarbeit ist verboten!!!

Achtung, alles weg – ich komme!!!!!!!!!!


Ich habe ein Schweinchen gefunden!  Nun hab ich´s erlegt!

   

Ich buddel nicht im Garten – ich doch nicht!!     –  Ohhhh meine Nase!
 

..

..

15. März 2012

Guckt mal, meine Öhrchen!!! Nun könnte ich hören!

Was ist denn da hinten?  Schnell hin… Haaaalt! Stoooop!
 

Das hat sich rentiert, so viel Spielzeug!
  

Warum sagen die alle „Igel“ zu mir???

12. März 2012

Nun bin ich deutsch geworden!!!

Aaalso, das war so:

Am Samstag, dem 10. März hat Ulrike um 9 Uhr Ute bei Limbach abgeholt (Hans Joachim hat ihr Gott sei Dank das Wochenende frei gegeben). Dann haben sie sich bis America (nein, nicht das mit k!! Es liegt in der Nähe von Venlo) durchgestaut und dort bei Fam. Bevers (Zwinger van´t Groenveld) Meike eingesammelt (die wohnt bei Kiel und wollte unbedingt mit aussuchen – wäre gar nicht nötig gewesen, weil ICH habe ausgesucht!). Nach einem Kaffee und Hundegucken gings dann weiter nach Heuringhem (zwischen Lille und Calais). Sonderlich eilig hattens sie wohl nicht, sie mussten natürlich erst noch in einem dieser riesigen Supermärkte in Frankreich einkaufen). So um 19 Uhr waren sie da. Die haben einfach das Tor aufgemacht und sind rein!!! Die haben überhaupt keinen Respekt vor uns!!! Sie sind auch gleich in unser Gehege, ohne auf Sophie zu warten!!! Meine Geschwister haben vielleicht geguckt! So viel Unverfrorenheit konnten sie nicht tolerieren. Sie sind erst mal – na ja für 5 bis 6  Sekunden – in Sicherheit gegangen. Ich war aber viel zu neugierig und bin mal schnell auf eine der 3 Besucherinnen zugehopst – es war Ulrike! Das hab ich gut gemacht, gell!!! Sie hat mich auch sofort auf den Arm genommen und ganz doll geknuddelt. Dann kam Sophie und wir drei Mädels durften in den großen Garten – da kann man weit rennen und gaaanz viel toben. Immer wenn Ulrike mich gerufen hat, bin ich ganz schnell auf sie zugelaufen.

Sie hats mir auch leicht gemacht (obwohl, meine Geschwister haben nicht auf ihr Rufen gehört – selbst Schuld!!). Sie hat mir den Namen Hajouna (das H können die Franzosen ja nicht sprechen, also fällts einfach weg) gegeben und sie will mich Joujou rufen (Sophie ruft alle ihre Welpen Schuschu – ich kannte meinen Namen also schon).

Gut, als wir müde wurden, gingen die Menschen ins Haus aus dem schon leckere Düfte waberten – wir haben Hundefutter gekriegt!!

Am nächsten Morgen haben sie irgendwelchen Papierkram erledigt und  dann durften wir alle 6 mit Mama BlingBling noch mal in den Garten – sie waren dann ja auch zu fünft zum Aufpassen, wegen Teich und so.

Nun ja, meine Geschwister wurden dann eingefangen und ich auf Ulrikes Schoß in ein Auto gesetzt.

Das Ding fing an zu ruckeln und „Mama“ Sophie guckte ganz traurig. Ich fands nicht so lustig, also hab ich ein bisschen gefiepst, aber so nach 10 bis 12 Minuten fielen mir dann langsam die Augen zu. Ulrike hat mich in eine ganz neue tolle Box gelegt, ich hab mich an ihre Hand gekuschelt und knapp 3 Stunden geschlafen. Kurz darauf hörte das Geschaukel auf und ich durfte aussteigen. Da  sahs toll aus – nur Gras und Wiesen – ein paar Radfahrer habe ich in der Ferne gesehen. Uuuii, konnte ich da toll spielen. Aber zuerst habe ich alles Wichte erledigt.  Dann gabs Nachschub  – nee nicht nur Hundefutter, auch leckeren Käse (den, den die 3 am Tag zuvor gekauft hatten).
 

Meikes Schal hats mir besonders angetan, aber auch Schuhbänder, Blätter und Ästchen sind spieltauglich. Nach einer Stunde war ich müde, Meike brachten wir wieder zu ihrem Auto und dann gings wieder 2 ½ Stunden auf die Autobahn – ich hab nix mitgekriegt, musste Käse verdauen und das geht am besten beim Schlafen.
    

 Dann stieg Ute aus, sie haben mich wieder etwas rumgescheucht bis ich müde wurde,  sodass ich auch die letzten 1 ½ Stunden alleine mit Ulrike verschlafen habe. Um kurz vor 20 Uhr waren wir in meinem neuen Zuhause.
 

Erst durfte ich den Garten alleine untersuchen, dann kamen meine 4 neuen vierbeinigen Hausgenossen. Sie haben mich beschnuppert und wohl für okay befunden. Dann haben sie einfach getan, als sei ich nicht da!!! Unverschämt!!! Die neue Wohnung gefällt mir – (besonders die Couch)

Hab mir alles genau angeguckt, doch, hier kann ichs aushalten. Den Großen hab ichs aber gezeigt! Ich habe kurz vor dem Schlafengehen noch mal einen dicken Haufen in den Garten gesetzt. Alle 4 haben mir zugeguckt, ha! Da hab ich ganz fest mit den Hinterpfoten gescharrt, bis ihnen das Gras um die Ohren flog. Da haben sie sich dann aus dem Staub gemacht!

Nach einem kleinen – wirklich kleinen Abendessen (war kein Käse dabei!!!) hat mich Ulrike ins Schlafzimmer getragen. Sie hat meine Box neben ihr Kopfkissen gestellt und mich hineingesetzt – hab erst mal gemotzt. Aber dann hab ich meinen Kopf auf ihre Hand gelegt und geschlafen. 2 Mal hab ich Ulrike geweckt, weil ich pieseln musste, hab aber dann gleich wieder in meiner Box geschlafen. Als der Wecker klingelte, hab ich mich vorsichtshalber gleich gemeldet – nicht, dass Ulrike mich vergisst!!! Sie hat die Box aufgemacht und ich hab mich noch für ein Viertelstündchen auf ihrem Kopfkissen an sie gekuschelt.

Tja heute hat dann Andreas auf mich aufgepasst. Wir waren im Garten und ich habe ihm geholfen Büsche zu kürzen. Die Großen sind ja so was von unnütz!! Die haben nur zugeguckt!!!

Jetzt liege ich in meinem Lieblingskorb – den hab ich Baccara abgeschwatzt und halt erst mal ein laaaaanges Mittagsschläfchen.

Bis bald mal wieder

Eure Joujou

Laqhorna

Laqhorna