Riva

Hündin fauve
geb.: 23.01.2017

Hastur de Laqhorna x Hajouna du Bois du Tôt
HD-A1 ED-0/0 Spondy.-FREI LÜW-freiSchere SDCA1-N/N SDCA2-N/N

Herbst 2020 – schick, gell???
.

Auf Ausstellungen war ich auch ganz erfolgreich

Jahrestreffen 2017 – Babyklasse – Meike Krug, D, – Platz 1

Herbsttreffen 2017 – Jüngstenklasse – Gunter Althoff, D – vielversprechend 2

Int. Offenburg 2018 – Jugendklasse – Meike Krug, D – vorz. 1, VDH-Anw.Jgd, BOS

Jahrestreffen 2018 – Jugendklasse – Craig Fynmore, AUS – vorz. 4

Jubiläumsschau 2018 – Jugendklasse – Janine Böhi-Wenger, CH – vorz.

Int. Offenburg 2019 – Offene Klasse – Dirk Spruyt, B – vorz. 1, VDH.Anw., CAC

Herbsttreffen 2019 – Offene Klasse – Isabelle, Thevenon-Whir, F – vorz. 

Int. Karlsruhe 2019 – Offene Klasse – Hana Pisarcikova, CZ – vorz. 3

.

DKBS Junghundetreffen an Pfingsten in Dreieich –
ich habe 4 meiner Geschwister wieder getroffen!! Was haben wir getobt!

Und die Ausstellung war auch nicht übel!
Platz 1 in der Babyklasse!

 


.

Juli 2017
Hallo liebe Ulrike,
gestern traf ich mich – Riva, genannt hochbeiniges Schreddermonster – in Wiesbaden mit 6 anderen Welpen zu einem Stadtspaziergang.
Wir trafen uns bei recht heißen, fast schon tropischen Temperaturen  in Wiesbaden am Hauptbahnhof.
Es ging dann nach einer kurzen Spielrunde durch eine Menge von Reisenden mit klappernden Koffern zu einem Bahnsteig, auf dem auch gerade ein Zug  mit quietschenden Bremsen einfuhr. Die aussteigenden Menschenmassen haben uns nicht sonderlich interessiert und wir haben ihnen  nur ganz gelassen nachgeschaut.
Dieser Zug hatte zum Glück einen langen Aufenthalt, sodass wir mal einsteigen und durch den Zug laufen und dann auch wieder aussteigen konnten.
Die “kleinen “ Kollegen von mir hatten dabei leider etwas Probleme, die Lücke zwischen Bahnsteig und Zug zu überwinden, aber wir waren alle erfolgreich. KLASSE!
Und dann ging es durch ein nahegelegenes Einkaufcenter einmal rund und dann über eine steile, nichtendenwollende Treppe hinunter durch einen langen Tunnel wieder zu einer Treppe nach oben. Wow wir haben es geschafft!!!
Und nun kam auf einmal ein Bus, in den stiegen wir ein. Ein ganz neues Raumgefühl!! Fahrkarten brauchten wir zum Glück nicht ziehen, das hatte schon eine freundlich Trainerin gemacht. Und jetzt fuhren wir teils stehend, teils liegend im Bus zur Innenstadt. Super!
Oh – gab es da viele Menschen. Klar, am Samstag Nachmittag hat ja fast jeder Zeit.
Wir gingen zum Karstadt und fuhren dann mit dem Aufzug hoch bis ins Parkdeck. Dort beobachteten wir die ausfahrenden Autos, wie die Schranke hoch und runterging. Einige Autos haben uns sogar zu Ehren gehupt. Und dann wieder runter ins Erdgeschoss des Kaufhauses zum Ausgang. Auch diese Situation haben wir ruhig und gelassen gemeistert.
Danach liefen wir durch eine Straße, an Straßenmusikanten vorbei, zum Marktplatz. Auf dem wurde gerade der Wochenmarkt abgebaut. Was war das für ein Lärm, ein Scheppern, ein Rufen, ein Geschrei und vor allem was für Gerüche. Die größte Schweinerei  war, dass wir an eine Bratwurstbude vorbeiliefen und nichts bekamen. Aber auch das haben wir alles super überstanden!!
Es ging dann über eine Straße weiter. Unterwegs konnten wir einige ältere Hundekollegen begrüßen. Uns zu Ehren erklang sogar von der Marktkirche ein Glockenspiel. Wir begrüßten einen Riesenbären vor einem Steiffladen.
Dann kehrten wir in ein Lokal ein. Dort konnten wir draußen sitzen und unser verdientes Wasser genießen. Unsere Menschen haben es sich auch gut gehen lassen.
Ausgeruht liefen wir dann zurück zum Bahnhof.

WOW, war das ein toller Tag!!
Alles Gute

.

Mai 2017

Was hast du da??? Gib mir doch bitte meinen Panda, der gehört mir! Den hat mir mein Papa Hastur geschenkt!
 

 

Was ist das???

Riva mit 10,5 Wochen

Ankuscheln
 
Im Garten gibt’s sooo viel zu entdecken!
  
Das ist so nichts! Das muss ich mir zusammenlegen – so passts
  
Wenn die Menschen glauben, sie müssten ihre Schätze vor mir in Sicherheit bringen!!!  Leg ich mich halt zu den Schuhen und dem Kuschelkissen!

Mein Lieblingsspielzeug!

Laqhorna

Laqhorna